Sie sind hier: Neuigkeiten

Rossbollencity

Wir Mitglieder des RC Leimentals verhalten uns korrekt!

Nicht nur im Lokalanzeiger von Biel-Benken, nein auch in der Baselbieter Presse wurde das Thema Rossbollen auf den Strassen ebenso prominent wie polemisch diskutiert. Beispiele anderer Gemeinden zeigen, dass nur zu rasch Verbote, Aufnahmepflichten oder Steuern ein-geführt sind. Man denke etwa an eine von wenigen Reitern besuchte Gemeindeversamm-lung und schon wird ein entsprechender Antrag mit kleinem Stimmenmehr erheblich erklärt. Deshalb sind wir (Gemeindepräsident, Stallbesitzer und Reitclub) zusammengesessen und haben Folgendes diskutiert:

1. Grundsätzlich halten wir Reiterinnen und Reiter uns an die Regeln des PNW Reiter-knigges (www.pnw.ch), des Strassenverkehrsgesetzes sowie der entsprechenden Ver-ordnungen und an die Reglemente der jeweiligen Gemeinde.

2. Wo immer möglich sind die schon vor einigen Jahren beschlossenen Reitwege durch Biel-Benken (siehe Abbildung und www.reitclubleimental.ch sowie Aushänge in den Ställen der Umgebung) zu benutzen. Diese Reitwege werden durch Gemeinde und Stallbesitzer mehrmals wöchentlich gereinigt.

3. Die Reinigungsintervalle der obgenannten Reitwege werden intensiviert. Wir danken dafür insbesondere den Familien Lüdi und Würgler für Ihren Einsatz.

4. Die Gemeinde wird wo notwendig und sinnvoll entlang dieser Reitwege die Hecken zurückschneiden und/oder Mergelpfade anbringen, so dass eine Trennung von Pfer-deweg und Fussgängerweg ermöglicht wird. Wir werden dafür unsere Pferde auf diesen Wegen in Einerkolonne reiten resp. führen, damit nicht die ganze Strasse mit Bollen bedeckt wird.

5. Sollten wir Reiterinnen und Reiter antreffen, die sich nicht an diese Regeln halten, so machen wir sie darauf aufmerksam.

Ich danke Euch allen für Euer Verständnis und die Mithilfe, dass die Bollen unserer Pferde nicht zum Problem werden. Wir Mitglieder des RC Leimentals verhalten uns korrekt!

Euer Präsident

Matthias Zoller